Mitglied werden Kontakt Presse Impressum AGB's
f
 
     AIQUM :_Startseite
  + AIQUM :_portal
  + AIQUM :_my
  + AIQUM :_community
  + AIQUM :_wissen
  + AIQUM :_lexikon
jetzt Anmelden
Abnehmen
Benutzername:
Passwort:
Zugang vergessen?

Pulsuhr-Training - ausführliche Informationen

 

Pulsuhr-Training

Im Hightech-Zeitalter erfreuen sich Pulsuhren steigender Beliebtheit, das Pulsuhr-Training soll Trainingserfolge sichern, Körperfunktionen bewachen und auf diese Weise sowohl motivieren als auch sicheres Training gewährleisten!


Doch in welchem Fall empfiehlt sich der Einsatz von Pulsuhren? Gehört man einer Risikogruppe an, die seitens des Cardiologen eine bestimmte Grenze beim Training einzuhalten hat, macht das Pulsuhr-Training viel Sinn! Will man zwecks sportlicher Ambitionen bestimmten Trainingspuls einhalten, auch in dem Fall macht das Training mit der Pulsuhr Sinn!


Zumeist jedoch unterliegt der Einsatz von Pulsuhren beim Training einem Irrtum dar, nämlich dann wenn die Rede von s.g. Fettverbrennungspuls ist, den die Puls-Uhren bewachen sollen, will man Körperfett zwecks abnehmen verbrennen:

vielerorts wird irrtümlicherweise noch die Auffassung vertreten, dass Fettverbrennung beim Training in einem bestimmten Pulsbereich optimal stattfindet und dass es deshalb sinnvoll sei, zur Gewichtsreduktion in diesem Pulsbereich sein Training zu absolvieren!


Diese Auffassung ist jedoch als überholt anzusehen, wie aktuelle Erkenntisse der Sportwissenschaften eindrucksvoll belegen konnten, denn zwar steigt bei intensiverer körperlicher Betätigung der relative Anteil an verbrannten Kohlenhydraten und sinkt der relative Anteil an verbranntem Fett. In absoluten Werten (z.B. in kcal) steigen bei intensiverer körperlicher Betätigung sowohl die verbrannten Kohlenhydrate als auch die verbrannten Fette. Für die Gewichtsreduktion geht es aber nicht darum, wieviel Fett während der eigentlichen körperlichen Betätigung verbrannt worden ist, sondern wieviel Energie (Kalorien) insgesamt verbraucht wurde: Entscheidend ist allein die Energiebilanz!


Außerdem liegt der Diskussion ein Missverständnis zugrunde:

Jenes Fett, das der Körper verbrennt, ist keineswegs der Hüftspeck oder der dicke Bauch, den man loswerden will, vielmehr handelt es sich um Freie Fettsäuren (Triglyceride, Lipoproteine und andere), die in den Muskeln, im Blut und einigen inneren Organen (Leber etc.) für langfristige Muskelarbeit zur Verfügung stehen.


Wichtiges vorrangiges Ziel beim Training mit Fettverbrennungspuls, dem s.g. Fettstoffwechseltraining,  ist die Steigerung sowie das Training der Fettverbrennung also nicht zur Gewichtsreduktion, sondern um zum Beispiel für sehr langdauernde Ausdauersportarten (Marathon, Triathlon, Radrennen) zusammen mit dem begrenzten Kohlenhydratspeicher (Glykogenspeicher) der Muskeln und ebenfalls der Leber möglichst lange Leistungsreserven zur Verfügung zu haben!


Der Einsatz von Pulsuhren beim Training macht also nur vereinzelt Sinn!


Auf AIQUM erhalten Sie übrigens individuelle Ernährungs- und Sportprogramme nach aktuellen wissenschaftlichen Normen, um gesund und dauerhaft abzunehmen! Vergessen Sie sämtliche Diäten,  AIQUM wurde bereits von Stiftung Warentest, dem Öko-Test, aber auch Magazinen wie Fit For Fun, Shape, Menshealth, Tomorrow uva. getestet und wärmstens empfohlen! Schauen Sie sich die Vorher- Nachherfotos einiger unserer Mitglieder an und lesen Sie deren sensationelle Erfolgsberichte:






: Index Themen Abnehmen Diät Ernährung Fitness Gesundheit Wellness Schönheit

 

 

 

 

Infos
 
 
Diese Seite bookmarken
 
 

 

 

20.09.2019, 23:14:33