Mitglied werden Kontakt Presse Impressum AGB's
f
 
     AIQUM :_Startseite
  + AIQUM :_portal
  + AIQUM :_my
  + AIQUM :_community
  + AIQUM :_wissen
  + AIQUM :_lexikon
jetzt Anmelden
Abnehmen
Benutzername:
Passwort:
Zugang vergessen?

Fettverbrennung - ausführliche Informationen

 

Fettverbrennung

Unter Fettverbrennung versteht man die Energiebereitstellung durch Oxidation von Fettsäuren im Organismus. Diese werden zuvor durch Aufspaltung von Fett gewonnen. Das Fett kann dabei sowohl aus der Nahrung als auch aus dem körpereigenen Fettgewebe (Fettzellen) stammen. Der Brennwert von reinem Fett entspricht ca 9 kcal/g. Fettgewebe besteht nicht zu 100% aus Fett und erreicht einen Brennwert von etwa 7 kcal/g. Um ein Kilogramm Fettgewebe auf- oder abzubauen ist also eine Differenz zum Kalorienbedarf von 7000 kcal nötig. Hier ist die Beachtung der Energiebilanz, wie sie AIQUM im Kern der Methodik bietet, für das Abnehmen ausschlaggebend!

Die Fettverbrennung ist dabei ein kontinuierlicher Vorgang, der im Körper ständig abläuft. Ihr Ausmaß hängt von dem Grad an körperlicher Betätigung und damit vom Energiebedarf ab.


Fettverbrennungspuls:

Unter Fettverbrennungspuls wird die Auffassung vertreten, dass Fettverbrennung beim Training in einem bestimmten Pulsbereich (gerechnet in Prozent der maximalen Herzfrequenz) optimal stattfindet und dass es deshalb sinnvoll ist, zur Gewichtsreduzierung in diesem Pulsbereich zu trainieren.

Diese Auffassung ist jedoch unzutreffend, wie neuere Studien eindrucksvoll beweisen konnten. Denn zwar steigt bei intensiverer körperlicher Betätigung der relative Anteil an verbrannten Kohlenhydraten und sinkt der relative Anteil an verbranntem Fett. In absoluten Werten (z.B. in kcal) steigen bei intensiverer körperlicher Betätigung sowohl die verbrannten Kohlenhydrate als auch die verbrannten Fette. Für die Gewichtsreduktion geht es aber nicht darum, wieviel Fett während der eigentlichen körperlichen Betätigung verbrannt worden ist, sondern wieviel Energie insgesamt verbraucht wurde: Entscheidend ist allein die Energiebilanz.

Außerdem liegt der Diskussion ein Missverständnis zugrunde: Jenes Fett, das der Körper verbrennt, ist keineswegs der Hüftspeck oder der dicke Bauch, den man loswerden will, vielmehr handelt es sich um "Freie Fettsäuren" (Triglyceride, Lipoproteine und andere), die in den Muskeln, im Blut und einigen inneren Organen (Leber etc.) für langfristige Muskelarbeit zur Verfügung stehen.


Wichtiges vorrangiges Ziel ist die Stärkung sowie das Training der Fettverbrennung also nicht zur Gewichtsreduktion, sondern um zum Beispiel für sehr langdauernde Ausdauersportarten (Marathon, Triathlon, Radrennen) zusammen mit dem begrenzten Kohlenhydratspeicher (Glykogenspeicher) der Muskeln und ebenfalls der Leber möglichst lange eine Leistungsenergie zur Verfügung zu haben.

Bei extensiver Belastung (z.B. Dauerlauf) besteht die aerobe Energiegewinnung (ATP) somit aus Fett-und Kohlenhydratverbrennung (Oxidation von freien Fettsäuren und Glukose) von Beginn an, im Gegensatz zur anaeroben Energiegewinnung bei kurzzeitigen Belastungsspitzen (Sprint, 100 Meter-Lauf etc).


Siehe auch:

  • Diät

  • Energiebereitstellung


Weblink:




Auf AIQUM erhalten Sie übrigens individuelle, wissenschaftlich fundierte Ernährungspläne und Fitnesspläne, um so schnell wie möglich abzunehmen!

Lesen Sie im Folgenden was AIQUM-Mitglieder über AIQUM sagen:

: Index Themen Abnehmen Diät Ernährung Fitness Gesundheit Wellness Schönheit

 

 

 

 

Infos
 
 
Diese Seite bookmarken
 
 

 

 

06.12.2016, 01:50:41