Mitglied werden Kontakt Presse Impressum AGB's
f
 
     AIQUM :_Startseite
  + AIQUM :_portal
  + AIQUM :_my
  + AIQUM :_community
  + AIQUM :_wissen
  + AIQUM :_lexikon
jetzt Anmelden
Abnehmen
Benutzername:
Passwort:
Zugang vergessen?

Beweglichkeit verbessern - ausführliche Informationen

 

Beweglichkeit verbessern

Die Beweglichkeit zu verbessern macht Sinn, um sich im Alltag agiler zu fühlen und im Sport beispielsweise entsprechenden Anforderungen, die eine erhöhte Gelenkigkeit erfrodern, gerecht zu werden!


Bestimmte Sportarten erfordern entsprechend eine sportartspezifische Beweglichkeit bzw. Gelenkigkeit, so z.B. erfordert Kampfsport für die hohen Kicks starke Beweglichkeit im Adduktorenbereich sowie der hinteren Oberschenkelmuskulatur.


Wie kann man seine Beweglichkeit aber verbessern?


Die Antwort ist sehr simpel: Dehnen, bzw. Stretching erhöht die Beweglichkeit und somit die Amplitude der Gelenke!


Der Wunsch nach Erhöhung der Beweglichkeit kann also mehrere Gründe haben, die von der Verletzungsprophylaxe über den Versuch der Leistungssteigerung,  Dehnen im Zuge des Cooldowns bzw. „Abwärmen“,  Dehnen zur Vorbeugung und Vermeidung muskulärer Dysbalancen, Erhöhung der Beweglichkeit  als therapeutische Maßnahme bei Verspannungen und muskulären Dysbalancen, Dehnen zur Vermeidung es Muskelkaters, Dehnen zur Erhöhung der Bewegungsamplitude, Dehnung zur Entspannung usw. Derzeit werden die Vorteile des Dehnens bzw. Stretchens stark hinterfragt, da es Studien gibt, die die Wirksamkeit im Hinblick auf Verletzungsprophylaxe und Leistungssteigerung stark anzweifeln.


Es gibt verschiedene Dehnmethoden, die wir Ihnen vorstellen möchten:


AKTIVE DEHMMETHODEN:


hier wird der gedehnte Muskel durch die Kontraktion seines Gegenspielers in die Dehnposition gebracht.


Aktiv statisches Dehnen:

Beim aktiv-statischen Dehnen hält man diese Dehnposition für 8 bis 10 sek an und wiederholt diese Dehnung nach einer kleinen Pause noch 1-2x.


Aktiv-dynamisches Dehnen:

hier wird der Muskel aus einer leichter Vordehnung heraus durch rhythmische Anspannung  des Antagonisten weiter gedehnt.



PASSIVE DEHNMETHODEN:


Passiv-statische Dehnmethode:

durch einen Partner oder aber die Schwerkraft wird diese ermöglicht, hier wird der Muskel passiv durch den Partner oder die Schwerkraft in Streckstellung gebracht und eine zeitlang gehalten. 


Passiv-dynamisches Dehnen:

durch einen Partner oder aber mit Hilfe der Schwerkraft dynamisch durch Federn und Wippen unterstützt.


Desweiteren gibt es noch Mischformen der genannten Dehnmethoden, die dann kombiniert werden.


Auf AIQUM erhalten Sie übrigens individuelle Ernährungs- und Sportprogramme nach aktuellen wissenschaftlichen Normen, um gesund und dauerhaft abnehmen zu können! Vergessen Sie sämtliche Diäten -  AIQUM wurde bereits von Stiftung Warentest, dem Öko-Test, aber auch Magazinen wie Fit For Fun, Shape, Menshealth, Tomorrow uva. getestet und wärmstens empfohlen!


Lesen Sie im Folgenden was AIQUM-Mitglieder über AIQUM sagen und staunen Sie über die Veränderungen auf den Vorher- Nachherfotos unserer Mitglieder:

klick =>HIER



: Index Themen Abnehmen Diät Ernährung Fitness Gesundheit Wellness Schönheit

 

 

 

 

Infos
 
 
Diese Seite bookmarken
 
 

 

 

18.11.2019, 11:24:30