Mitglied werden Kontakt Presse Impressum AGB's
f
 
     AIQUM :_Startseite
  + AIQUM :_portal
  + AIQUM :_my
  + AIQUM :_community
  + AIQUM :_wissen
  + AIQUM :_lexikon
jetzt Anmelden
Abnehmen
Benutzername:
Passwort:
Zugang vergessen?

Stevia Süßstoff: alles Wissenswerte zum Süßen mit Stevia - ausführliche Informationen

 

Stevia Süßstoff: alles Wissenswerte zum Süßen mit Stevia




Die Stevia Pflanze wird schon seit Jahrhunderten von den Einwohnern Südamerikas sehr geschätzt. Die Besonderheit des paraguayischen Süßkrauts ist, dass es Zucker und Süßstoffe komplett ersetzen kann und zusätzlich keine schädigende Wirkung auf den menschlichen Körper hat. Der Naturwissenschaftler Moisés Bertoni erkundete erst 1887 die vielseitig einsetzbare Pflanze und verbreitete dann sein Wissen auch in der restlichen Welt. Auf den Märkten in Paraguay ist Stevia heute getrocknet in Blattform oder aber als fein zermahlendes Blattpulver erhältlich. Stevia wird von den Einheimischen Paraguays zur Süßung ihres geliebten Nationalgetränks, dem Matetee, genutzt. Aber auch als Geschmacksverstärker zum Aromatisieren von Speisen und Getränken, sowie als Heilmittel bei vielerlei Gebrechen wird die Wunderpflanze aus Paraguay gebraucht. Genießer kauen die Blätter der Stevia Pflanze sogar pur zwischendurch und dass obwohl sie von unseren Geschmacksnerven als 300-mal süßer empfunden wird als Zucker, dafür aber keine Kalorien besitzt. Genau deshalb ist Stevia auch im modernen Südamerika und auch in vielen anderen Teilen der Welt, sehr als kalorienfreier Zuckerersatz gefragt.


Stevia: Die natürliche und gesunde Alternative zu Zucker


Stevia ist nicht nur eine natürliche Alternative zu Zucker, sondern auch eine gesunde. Besonders durch Übergewicht entstehen gesundheitliche Probleme und Erkrankungen, wie Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Störungen oder Arterienverstopfung. Darum ist es sehr wichtig auf eine kalorienarme Ernährung zu achten, um so die Pfunde purzeln zu lassen und somit seiner Gesundheit etwas Gutes zu tun. Stevia ist genau der richtige Weg dafür, trotz einer kalorienbewussten Ernährung nicht auf Süßes verzichten zu müssen. Mittlerweile gibt es in diversen Online Shops sogar Stevia Schokolade zu kaufen. Aber auch die Zahngesundheit leidet bekanntlicherweise unter dem Konsum von Zucker. Karies ist in diesem Zusammenhang allgemein bekannt. Stevia kann also auch bei der Gesundheit von Zähnen helfen. Südamerikanische Indianer verwenden Stevia schon seit langem um Zahnprobleme wie Zahnbelag, Karies oder aber Zahnfleischbluten und Zahnentzündungen auf einem natürlichen Weg in den Griff zu bekommen. Stevia hat einen positiven Einfluss auf die Abwehr von Karies und hemmt zudem die Entstehung von Zahnbelag. Das Süßen mit Stevia lohnt sich also und ist künstlichen Süßstoffen immer vorzuziehen.


Diabetes: Stevia ist genau das Richtige


Als wirkungsvolle Alternative zu Zucker und auch Süßstoff, stellt die Stevia Pflanze auch für Diabetiker einen wahren Segen dar. Brasilien und auch Paraguay nutzen die Pflanze schon seit langer Zeit als Heilmittel für Diabetes. Um den Blutzuckerspiegel auszugleichen verschreiben dort so genannte „Kräutermänner“, Extrakte und Aufgüsse der Pflanze. Studien zeigen sogar, dass Stevia dazu im Stande ist die Glukosetoleranz zu stärken und den Blutzuckerspiegel zu senken. Laut Dr. Miguel Ovidio, Professor an der Nationalen Universität in Paraguay, fühlten sich Diabetes Patienten sogar wohler und energievoller als je zuvor, nachdem er ihnen einen halben Teelöffel voller Steviaextrakt pro Tag verabreicht hatte. Hierbei anzumerken gilt, dass es bisher noch keinen einzigen Fall der Unverträglichkeit oder Nebenwirkung gab.



Stevia: Was gibt es zu beachten?


Stevia kann sich in ihrer Süßkraft und auch in ihrem Geschmack zum Teil sehr unterscheiden. Abhängig ist dies jeweils von den verschiedenen Zubereitungsarten. Backbegeisterte sollten zum Beispiel wissen, dass Stevia beim Backen die Konsistenz des Produktes verändert. Normalerweise wirkt Zucker als Volumenmittel, bei Stevia aber reicht bereits eine geringe Menge von 5-6 Teelöffeln, so dass kein Volumen aufgebaut wird. Hier wird sofort deutlich, dass bei der Verwendung von Stevia die Dosierung des Produktes eine große Rolle spielt. Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollte also immer genau auf die Dosierungsvorschläge der Hersteller auf den Stevia Verpackungen geachtet werden. Bei einer Überdosierung können Speisen oder Getränken nämlich schnell bitter und somit ungenießbar werden.

: Index Themen Abnehmen Diät Ernährung Fitness Gesundheit Wellness Schönheit

 

 

 

 

Infos
 
 
Diese Seite bookmarken
 
 

 

 

16.09.2019, 09:15:43