Mitglied werden Kontakt Presse Impressum AGB's
f
 
     AIQUM :_Startseite
  + AIQUM :_portal
  + AIQUM :_my
  + AIQUM :_community
  + AIQUM :_wissen
  + AIQUM :_lexikon
jetzt Anmelden
Abnehmen
Benutzername:
Passwort:
Zugang vergessen?

Fressattacken am Abend - ausführliche Informationen

 

Fressattacken am Abend

Es betrifft sehr viele Menschen, besonders die jenigen, die sich auf Diät befinden: Fressattacken am Abend!


Bevor wir Wege aus dieser Problematik aufzeigen, möchten wir Grundsätziches zu Fressattacken erläutern:


zunächst muß man die psychologisch ausgelösten Fressattacken von Fressattacken mit physiologischen Gründen unterscheiden.


Zu den psychologisch begründeten Fressattacken kommt es z.B. im Rahmen einer Ess-Brech-Sucht, deren genau Erläuterung an dieser Stelle den Rahmen sprengen würde (siehe im AIQUM-Lexikon dazu den Punkt  `Essstörung´)


Fressattacken, die physiologisch begründet sind, und hierzu gehören Fressattacken am abend zumeist, entstehen hingegen meist dann, wenn man im Rahmen einer Diät beispielsweise die Kohlenhydrate fast komplett oder gänzlich wegläßt (Low Carb und No Carb - Diäten) oder aber den Zeitpunkt verpaßt, Nahrung zu sich zu nehmen und Hunger aufkommen läßt, der sich als Heißhunger zunächst manifestiert und sich in einer Fressattacke bevorzugt am Abend entlädt!


Um also Fressattacken am Abend zu vermeiden, sollte man zwei Sachen beachten:


1) Diäten, die keine oder zu wenig Kohlenhydrate vorsehen (hier entsteht häufig die Lust auf Süsses, da Kohlenhydrate ja Zucker sind) und Crash-Diäten, die unter 1200kcal pro Tag vorsehen provozieren geradezu Fressattacken!


2) Die Essensplanung sollte so gestaltet sein, dass man den Hunger an sich und die daraus resultierenden Fressattacken von vornherein vermeidet. Mehrere kleinere Mahlzeiten verteilt auf den ganzen Tag, halten Hunger im Zaum und machen Fressattacken unwahrscheinlich!


Auf AIQUM folgt man hierzu den Prinzipien der Deutschen Gesellschaft der Ernährung (DGE) und geht folgendermaßen dagegen vor:


- es wird partout nicht gehungert! Jeder erhält mindestens 1200kcal pro Tag


- es werden 5 kleinere Mahlzeiten am Tag gegessen. Dies läßt den Insulinspiegel konstant verlaufen und beugt so dem Hunger vor.


- Ballaststoffreiche Kost spielt bei AIQUM ebenfalls eine wichtige Rolle im Kampf gegen übertriebene Essgelüste, gar Fressattacken. Ballaststoffe sind als Sattmacher bekannt, denn es handelt sich um unverdauliche Nahrungsbestandteile, die damit im Magen länder verweilen. Desweiteren ziehen Ballaststoffe viel Wasser an sich und füllen so den Magen.


- viel Trinken (mind. 2-3 Liter am Tag) füllt den Magen bereits vor der Mahlzeit und dazwischen!


Vertrauen auch Sie AIQUM, dem vielprämierten und von Stiftung Warentest und Öko-Test empfohlenen Portal für gesundes Abnehmen!


Lesen Sie im Folgenden was AIQUM-Mitglieder über AIQUM sagen und staunen Sie über die Veränderungen auf den Vorher- Nachherfotos unserer Mitglieder:

klick =>HIER


: Index Themen Abnehmen Diät Ernährung Fitness Gesundheit Wellness Schönheit

 

 

 

 

Infos
 
 
Diese Seite bookmarken
 
 

 

 

19.11.2019, 22:53:50