Mitglied werden Kontakt Presse Impressum AGB's
f
 
     AIQUM :_Startseite
  + AIQUM :_portal
  + AIQUM :_my
  + AIQUM :_community
  + AIQUM :_wissen
  + AIQUM :_lexikon
jetzt Anmelden
Abnehmen
Benutzername:
Passwort:
Zugang vergessen?

4 Möglichkeiten, schlechten Essgewohneiten abzustellen - ausführliche Informationen

 

4 Möglichkeiten, schlechten Essgewohneiten abzustellen




Schlechte Ernährungsgewohnheiten können eine große abschreckende Wirkung haben, wenn sie versuchen, hre Gesundheit zu verbessern. Egal, was Sie tun: ob Sie nun regelmäßig trainieren, ständig Meilen weit laufen, mehrere Einheiten Yoga pro Woche absolvieren - wenn Sie Ihre Ernährung nicht kontrollieren, werden alle Ihre Fortschritte lediglich vorübergehend sein.



1. Spät essen


Naschen nach 20 Uhr ist einer der wichtigsten Ursachen der Gewichtszunahme, führt zu Verdauungsstörungen und gestörtem Schlaf. Einige Ernährungswissenschaftler vermuten, daß nachts der  Körper in den Assimilationsmodus geht, um die Vitamine und Mineralstoffe des Tages zu verarbeiten. Es beginnt der Wiederaufbau, Verjüngungs-und Reparatur von beschädigten Zellen. Wenn Sie nun spätabends Schwerverdauliches zu sich nehmen, verlangsamen Sie diesen Assimilations- und Regenerationsprozess des Körpers. Während Ihr Gehirn also seine Schlafruhe gefunden hat, hat Ihr Körper schwer mit der Verdauung zu tun gehabt.


Wenn Sie also nach 20 Uhr essen müssen, greifen Sie eher auf leicht verdauliche Lebensmittel wie Obst oder Gemüse und nehmen evtl. eine Enzymkapsel zur besseren Verdauung.



2. Langeweile


Wenn man allein ist und sich langweilt, ist der Griff zu Süßigkeiten oder aber salzigen Chips schnell getan und ein echtes Rezept für eine Katastrophe. Beschäftigen Sie sich, und wenn Sie wissen, dass Sie dazu neigen, aus Langeweile oder Einsamkeit zu naschen, entleeren Sie alle Vorräte dieser Art, so kommen Sie erst gar nicht in Versuchung! Statt dessen füllen Sie die Vorräte auf mit Frücchten, Gemüse und Getreideprodukten (Müsliriegel z.B.)


3. Tellergröße


Ersetzen Sie größere Teller gegen kleinere Teller, ein gutgefüllter, kleinerer Teller vermittelt die Illusion mehr gegessen zu haben, ohne dies wirklich getan zu haben!  Nehmen Sie sich Zeit beim Essen und geben Sie dem Gehirn Zeit zu registrieren, was Ihr Körper gegessen hat. Dies dauert in der Regel etwa 20 Minuten, also essen Sie langsam und kauen Sie gut.



4. Nicht hungern


Der Versuch abzunehmen, führt nicht selten dazu, dass man geneigt ist, die eine oder andere Mahlzeit auszulassen. Dies führt dazu, dass Ihr Körper versucht Fett zu speichern und Wasser zu halten. Essen Sie stattdessen meherere kleine Mahlzeiten, damit Ihr Stoffwechsel arbeiten kann und Ihr Körper im in Balnce bleibt.


Wenn Sie gesund und dauerhaft abnehmen wollen, sind Sie bei AIQUM in den besten Händen! Schauen Sie sich die Vorher- Nachherfotos unserer Mitglieder nur an, lesen Sie Originalberichte und staunen Sie selbst über die schnellen und dauerhaften Erfolge:




: Index Themen Abnehmen Diät Ernährung Fitness Gesundheit Wellness Schönheit

 

 

 

 

Infos
 
 
Diese Seite bookmarken
 
 

 

 

18.08.2019, 20:25:55