Mitglied werden Kontakt Presse Impressum AGB's
f
 
     AIQUM :_Startseite
  + AIQUM :_portal
  + AIQUM :_my
  + AIQUM :_community
  + AIQUM :_wissen
  + AIQUM :_lexikon
jetzt Anmelden
Abnehmen
Benutzername:
Passwort:
Zugang vergessen?

Monddiät - ausführliche Informationen

 

Monddiät, Mond-Diät

Die Idee für die Monddiät ( Mond-Diät ) entspringt den Gezeiten und dem Einfluß des Mondes auf diese. So besteht bekanntlich der menschliche Körper zu 3/4 aus Wasser und so behauptet der Erfinder der Monddiät, dass der Mond auch auf unsere Diät Einfluß nimmt und gliedert seine Monddiät in 4 Phasen:


1. Neumond: hier kann man seine schlechten Gewohnheiten ablegen, Tees und Säfte sind in dieser Phase sehr geeignet


2. Zunehmender Mond: entsprechend der Aussage des Autors muss man in dieser Phase sehr aufpassen, denn die einzelnen Mahlzeiten werden sehr gut verwertet und entsprechend Fette als Körperfett sehr schnell eingelagert. Hier sollte man beim Essen sich entsprechend zurückhalten.


3. Vollmond: Tag vor dem Vollmond und am Tage des Vollmonds sollte man wenig essen und die Pfunde purzeln nur so!


4. Abnehmender Mond:Es ist die Energieverbrauch-Phase, Basics sollten in dieser Phase Vollkornprodukte, Gemüse, Fisch und eiweißreiche Nahrungsmittel bilden.


Selbstverständlich ist die Mond-Diät keinesfalls wissenschaftlich nachvollziebar.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, erhalten Sie auf AIQUM wissenschaftlich begründete Ernährungspläne und auf Wunsch Fitnesspläne, um gesund und erfolgreich abzunehmen!


Lesen Sie im Folgenden was AIQUM-Mitglieder über AIQUM und die von unseren Ernährungswissenschaftlern und Sportexperten entwickelte einzigartige FDM (Flexible Diät-Methode) sagen und staunen Sie über die Veränderungen auf den Vorher- Nachherfotos unserer Mitglieder:

klick =>HIER



: Index Themen Abnehmen Diät Ernährung Fitness Gesundheit Wellness Schönheit

 

 

 

 

Infos
 
 
Diese Seite bookmarken
 
 

 

 

25.08.2019, 12:29:38