Mitglied werden Kontakt Presse Impressum AGB's
f
 
     AIQUM :_Startseite
  + AIQUM :_portal
  + AIQUM :_my
  + AIQUM :_community
  + AIQUM :_wissen
  + AIQUM :_lexikon
jetzt Anmelden
Abnehmen
Benutzername:
Passwort:
Zugang vergessen?

Fettabsaugung - ausführliche Informationen

 

Fettabsaugung

Fettabsaugung, Fachbegriff: Liposuktion  ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem mit Kanülen Fettzellen an bestimmten Körperstellen abgesaugt werden. Liposuktion reiht sich in die Riege der kosmetischen Eingriffe ein und wird daher nicht von den Krankenkassen bezuschusst.


Es gibt mehrere Methoden der Fettabsaugung - wer sich das Fett absaugen lassen möchte, sollte sich über diese detailiert informieren:


die am häufigsten angewandte Methode ist die Tumeszenzlokalanästhesie. Zu diesem Zwecke werden einem ersten Schritt mehrere Liter eines Gemischs aus sterilem, isotonen Wasser, einem Betäubungsmittel, Natriumbicarbonat sowie meist auch etwas Kortison in das Unterhautfettgewebe eingespritzt.


Dieser Mix hat die folgenden Aufgaben zu erfüllen: zunächst mal eine längere Betäubung, dann das Vollsaugen der einzelnen Fettzellen mit dem Gemisch, die sich dadurch leichter aus dem Bindegewebe, das das Fettgewebe und die Haut stabilisiert, herauslösen lässt.


Dieser Prozedur folgt eine etwa einstündige Wartezeit, in der sich die Flüssigkeit im Fettgewebe gleichmäßig verteilt und die Betäubung einsetzt. Es bildet sich eine Art Emulsion aus Fettzellen und Tumeszenzlösung. Die das Fettgewebe stabilisierenden Bindegewebsstrukturen, aber auch die Venen, Gefäße und Nerven, die das Fettgewebe durchziehen, werden nicht verändert. Anschließend erfolgt die Entfernung der Emulsion aus dem Fettgewebe mit einem leichten Sog und Spezialkanülen. Nach der Absaugung werden die für den Eingriff erforderlichen kleinen Hautschnitte verbunden und ein Kompressionsmieder angelegt. Dieses ist für einen Zeitraum von etwa vier Wochen zu tragen.


Risiken 

Neben geeigneter Gerätschaft ist vor allem die Erfahrung des Operateurs für das Gelingen dieses operativen Eingriffs entscheidend wichtig. Dieser sollte über ein gewisses Gefühl für Fettgewebe verfügen, welches man schulisch nicht erlernen kann. Bei der Abschätzung des Risikos für Liposuktionen sollte man bedenken, dass die Fettabsaugung bei der Masse der in jedem Jahr durchgeführten Eingriffe (250.000 in Deutschland, mindestens 750.000 in den USA) relativ sicher ist, aber allein in Deutschland mit 5 Todesfällen pro Jahr gerechnet wird. Kombinierte Eingriffe (z. B. Fettabsaugung mit Bauchdeckenstraffung) und Eingriffe unter stationären Bedingungen, sprich in Krankenhäusern, (wegen nosokomialer Infektionen) haben statistisch gesehen ein höheres Komplikationsrisiko. Wie bei jedem anderen Eingriff kann es nach der Operation zu Schmerzen, Infektionen, Blutungen u. a. kommen. In diesem Fall ist eine sofortige Krankenhauseinweisung dringend zu empfehlen, da eine große Zahl der in der Literatur beschriebenen, ernst verlaufenden Zwischenfälle auf ein - in diesen Fällen gefährliches - Zögern und Bestreben der absaugenden Ärzte, das Problem "selbst hinzukriegen" zurückzuführen ist. Eine Liposuktion beim Lipödem ist mit erhöhtem Risiken verbunden.



Das sogenannte Liposkulpturing - die Formung der äußeren Kontur durch Fettabsaugung - erscheint ausschließlich bei sportlichen Frauen mit Normalgewicht sinnvoll. Wird hier das abgesaugte Fett vom Körper neu angelegt und erfolgt das in vorhandene, andere Fettdepots, dürfte das diese Frau kaum negativ bewerten.


Die in der Laienpresse und gelegentlich auch von Ärzte vertretene Auffassung, dass sich bei der Fettabsaugung entfernte Fettzellen an diesen Stellen nicht neu bilden, ist falsch. Wenn die entsprechenden Voraussetzungen (über einen längeren Zeitraum hyperkalorische Ernährung, dadurch hohe Insulinspiegel und hohe Spiegel an freien Fettsäuren - also die Umstände, die bereits zu einer Vermehrung des Körperfetts geführt haben) weiter bestehen, können sich nach einigen Wochen die abgesaugten Fettzellen genau an der abgesaugten Stelle neu bilden. Unter dem Einfluss der genannten Voraussetzungen werden aus Stammzellen sogenannte Präadipozyten gebildet (diese Zellen wurden aus dem gefäßbegleitenden Bindegewebe in Fettgewebe isoliert). Durch Wachstumsfaktoren wird die Vermehrung dieser Präadipozyten angeregt und es erfolgt eine Ausdifferenzierung zum Adipozyten. Diese reifen unter Wirkung sogenannter adipogener Stimuli (die oben genannten anhaltend hohen Insulinspiegel und freie Fettsäuren, aber auch Glukokortikoide) zu Fettzellen heran, auch an den abgesaugten Stellen. Bei weiterer Energiezufuhr werden diese Fettzellen insulinresistent, mit den bekannten Folgen. In der Praxis sind die sich dabei abspielenden Prozesse wesentlich komplizierter und noch zum Teil unbekannt.


Die folgenden Erkenntnisse lassen sich hieraus ziehen:


Fettabsaugung ersetzt nicht gesundheitsbewusste Ernährung und zur Gewichtsreduktion ist die Fettabsaugung nicht geeignet.

Die Gesamtkörperfettmenge kann durch Fettabsaugung nicht reduziert werden, da nach Entfernung von Fettgewebe durch Liposuktion eine eindeutige Tendenz zur Wiederherstellung des entfernten Fetts besteht.


Wie man also sieht, ist der Eingriff nicht nur teuer und nicht ungefährlich, sondern durchaus nicht sinnvoll, um dauerhaft eine bessere Figur zu erhalten. Ganz anders sieht es aus mit gesunder Ernährungsumstellung, wie sie bei www.aiqum.de geboten wird! Sparen Sie sich die hohen Kosten, gehen Sie keine Risiken für ihre Gesundheit und Ihr Leben ein mit evtl. Enttäuschung, wenn das Fett wiederkommt.


AIQUM.de bietet Ihnen eine gesunde und dauerhafte Alternative zum Bruchteil dieser Kosten.





Quellen: Entwicklung adipogener, diabetogener und atherogener Risikofaktoren nach selektiver Liposuktion im Bereich des Abdomens

[1] Studie mit 15 Testpersonen zur Ermittlung eines möglichen Einflusses von Fettabsaugungen auf gesundheitsrelevante Körperparameter (Blutdruck, Körpergewicht, Körperfettmenge, Blufettwerte, Blutzucker, Insulin im Blut, Leptin u. a.).



Weblinks: Ausführliche Beschreibung unter Info-Maßnahmen-Liposukion GACD

Von „http://de.wikipedia.org/wiki/Fettabsaugung“

Kategorien: Wikipedia:Quellen fehlen | Plastische Chirurgie


: Index Themen Abnehmen Diät Ernährung Fitness Gesundheit Wellness Schönheit

 

 

 

 

Infos
 
 
Diese Seite bookmarken
 
 

 

 

17.09.2019, 01:19:00