Mitglied werden Kontakt Presse Impressum AGB's
f
 
     AIQUM :_Startseite
  + AIQUM :_portal
  + AIQUM :_my
  + AIQUM :_community
  + AIQUM :_wissen
  + AIQUM :_lexikon
jetzt Anmelden
Abnehmen
Benutzername:
Passwort:
Zugang vergessen?

Forenbeiträge schnell abnehmen ?
 
AIQUM » Forum » TOP-Thema » Warum ich mind. 1200kcal essen muß....
Thema Autor Datum
Warum ich mind. 1200kcal essen muß.... ein Mitglied 06.08.2006, 14:36:19
......oder wie funktioniert mein Stoffwechsel.

Dies ist ein Beitrag für alle, die nicht verstehen, warum sie mindenstens 1200 kcal am Tag essen sollen oder für alle, die genau wie ich, wissen wollen, wie ihr Stoffwechsel funktioniert.

Denn oftmals handeln wir einfach aus Unwissenheit falsch und wissen nicht was genau wir eigentlich falsch machen und warum wir unsere Ziele nicht oder nur äußert schwer erreichen können. Wenn wir dann aber wissen, wie etwas funktioniert, dann verstehen wir auch, was wir falsch gemacht haben und können dann unser Wissen nutzen um unsere Ziele zu erreichen.

So, ging es mir auch. Ich dachte immer um schlank zu werden, muß ich auf Essen verzichten und wenn ich auf ganz viel Essen verzichte, dann muß ich auch ganz viel Gewicht verlieren. Aber leider hat das bei mir nicht so funktioniert, abgesehen davon dass ich ständig Hunger hatte und es nicht durchgehalten habe!
Heute bin ich schlauer und heute bin ich auch schlank. Ich weiß jetzt, was ich falsch gemacht habe und wie mein Stoffwechsel funktioniert und was ich tun muß, damit er mein Freund und nicht mein Feind ist!

AIQUM hat mich neugierg darauf gemacht zuerfahren, wie genau diese Stoffwechselfunktionen in meinem Körper funktionieren. Mir war es einfach wichtig zu wissen warum das so ist und nicht einfach nur zu wissen, das es so ist!
Denn auch in mir steckte die Überzeugung nur durch Verzicht und Hungern kann ich schlank werden. Und diese Überzeugung war nicht nur durch die Aussage wegzukriegen, das etwas so ist, sondern ich mußte auch noch wissen, warum etwas so ist und als ich das verstanden hatte, war das Abnehmen für mich gar kein Thema mehr und es ging ruckzuck.

So, nun aber zu meinem Verständnis für unseren Stoffwechsel. Ich weiß natürlich, dass ich hier nur eine stark vereinfachte Darstellung wiedergebe, aber ich denke, sie ist so für jeden verständlich und kann helfen die Vorgänge besser zu verstehen und auch darzustellen, warum das Essen so wichtig ist! In Wirklichkeit ist das Ganze natürlich viel komplexer und sollte meine Darstellung irgendwo völlig falsch sein, dann verbessert mich um Himmels Willen bloß, damit ich hier nicht falsche Berichte abgebe.

Das beliebeste und das beste Vergleichsmodell für unseren Stoffwechsel ist und bleibt das Auto – besser gesagt der Motor! Jeder von uns weiß, dass wenn der Motor keinen Treibstoff mehr hat, das Auto auch nicht fährt. Wenn wir also sehen, dass er auf Reserve fährt, dann tanken wir nach!
Ganz ähnlich funktioniert auch unser Stoffwechsel: auch er braucht Treibstoff (Nahrung), den er in Energie umwandeln kann, damit wir „fahren“ d.h. funktionieren können. Ohne Energie können unsere Organe nicht funktionieren und auch unsere Muskeln nicht arbeiten. Wir brauchen also Nahrung, damit wir leben können.
Am meisten Energie verbrauchen unsere Muskeln und je mehr wir davon haben, um so mehr Energie verbrauchen sie. Muskeln verbrauchen auch Energie, wenn wir sie nicht bewegen, sie sind halt immer in Stand-by-Schaltung und jederzeit bereit zu arbeiten. Und unsere Organe brauchen auch Tag und Nacht Energie.

Fett in unserem Körper ist gespeicherte Energie, die der Körper auf die hohe Kante für schlechte Zeiten gelegt hat, damit er auch da überleben kann. Nun kann man denken: okay ich esse nix mehr und der Körper kann dann von meinen Reserven leben. Aber ganz so einfach funktioniert das Ganze nicht, denn unser Körper ist schlau und will überleben. Also, holt er sich die Energie dort, wo er sie am schnellsten bekommt und wo es am wenigsten aufwendig ist, damit er wiederum Energie sparen kann und nicht soviel verbraucht. Diese Energie holt er sich aus unseren Muskeln. Er fängt an das abzubauen, was am meisten Energie verbraucht und das sind nun einmal unsere Muskeln, die auch Energie verbrauchen, wenn sie nicht gebraucht werden. Also weg damit!!!!
Gleichzeitig fährt er alle anderen Körperfunktionen auch runter, damit Energie gespart werden kann und er nicht mehr soviel verbraucht. Damit behindern wir allerdings auch unsere Fettverbrennung – das was wir ja eigentlich erreichen wollen – denn die ist sehr energieaufwendig und unser Körper will sparen, also nix Fettverbrennung, sondern nur überleben.
Und weil die Abnahme jetzt wieder ins Stocken gerät und nicht mehr so schnell vorwärts geht, glauben wir, wir müssten noch weniger essen.
Und der Körper reagiert wieder, weil er überleben will: noch mehr Muskeln abbauen, noch weniger Stoffwechseltätigkeit, noch schlechtere Fettverbrennung.
Gleichzeitg tritt aber jetzt auch eine Unterversorgung mit lebensnotwendigen Nährstoffen ein, was widerum dazu führt – wie auch die mangelnde Energieversorgung – dass wir uns schlapp fühlen und müde, denn der Körper muß Energie sparen und Bewegung heisst Engergieverbrauch. Ganz abgesehen davon, dass wir auch so aussehen, wie wir uns fühlen: grau, fahl, schlapp und schlecht.
Das wir uns damit krank machen, ist ja wohl ganz klar und unser Ziel schlank, dynamisch und gesund zu sein, werden wir so auch nicht erreichen.
Entweder halten wir das Gehungere aus und durch und sehen irgendwann aus wie der Tot auf sieben Latschen oder wir fangen das Fressen aus Frust wieder an und werden noch dicker.
Weil, wenn wir wieder mehr essen, der Körper immer noch auf Sparflamme fährt (sind ja auch keine Energieverbraucher mehr da – sprich Muskeln) und für die nächste Hungersnot vorsorgen will: er speichert einfach die überflüssige Nahrung (jetzt essen wir ja wieder mehr als wir verbrauchen) in weiteren Fettdepots. Und schon haben wir den schönen Jojo-Effekt!!!

Das Auto bleibt einfach stehen, wenn es keinen Treibstoff mehr hat. Das kann und will unser Körper aber nicht, er will überleben und er tut alles, damit er das kann. Wenn er das nicht täte, dann würden wir einfach tot umfallen und das wär’s dann!

Aber wir können dieses Wissen auch nutzen, um abzunehmen, denn unser Körper ist micht unser Feind, sondern unser Freund und wenn wir ihm geben, was er braucht, dann gibt er uns auch das, was wir wollen.
Was will unser Körper: Nahrung und damit Energie. Was will er nicht: Hungern und damit keine Energie!!!
So, und wie kann ich nun erreichen, dass er mein Fett abbaut und damit macht, was ich will????

Ganz einfach: Gib ihm was er will!!! Gib ihm Essen!!! Aber gib ihm nur soviel, dass er weiß, es gibt keine Hungersnot und er alle Körperfunktionen und auch Muskeln aufrecht erhalten kann und gib ihm nicht soviel, dass er nicht alles verbrauchen kann und die ganze überschüssige Energie dann in Fett speichert.
Wenn der Körper weiß und merkt, dass keine Not besteht und genug Grundenergie bekommt, dann holt er sich die fehlende Energie aus seinen Fettreserven. Aber dazu muß er sich sicher sein, das stetig diese Grundernergie bereitgestellt wird. Machen wir das nicht, dann geht er auch nicht an die Reserven – ganz einfach!!!
Und das mindeste, was er an Grundenergie braucht, sind 1200 kcal. Dies ist eine Grenze, die wir einfach akzeptieren müssen. Sie liegt nicht bei 800kcal oder 1000kcal, nein diese Grenze liegt bei 1200kcal. Punkt, Aus, Schluß!!! Alles andere ist Raubbau am Körper und besser abnehmen tut man dadurch auch nicht, eher ist das Gegenteil der Fall. Und von gesund brauchen wir da auch nicht mehr sprechen.

Und die Obergrenze gibt AIQUM euch vor. Ihr müßt also nix weiter tun als euch zwischen 1200 kcal und euerer persönlichen Obergrenze bewegen. Und auch hier macht AIQUM euch das ganz einfach mit der Energiebilanz. So, wißt ihr immer gleich wie ihr täglich oder wöchentlich steht.

Nun ist es aber auch leider ganz oft der Fall, das man den Stoffwechsel durch langes Hungern total runtergefahren hat, sodass man nur noch auf Sparflamme fährt. Hier muß man dann wirklich geduldig sein, damit man den Stoffwechsel wieder in Fahrt bekommt und er einem wieder vertraut, dass es keine Hungersnot gibt.
Das kann sogar bedeuten, dass man erstmal zunimmt, weil der Körper ja die nicht verbrauchte Energie speichert um vorzubeugen.
Damit das nicht so schlimm wird, hat Thomas ja schon ganz oft gesagt, dass man die Kalorienzahl ganz langsam und schrittweise auf 1200kcal anheben soll und gleichzeitig am besten für mehr Bewegung sorgt. Dann kann man den „Schaden“ in Grenzen halten. Aber man muß hier auch einfach Geduld aufbringen und auch konsequent sein, damit der Stoffwechsel wieder ordentlich in Fahrt kommt und das macht was wir wollen – nämlich abnehmen.
Aber ohne einen gut funktionierenden Stoffwechsel haben wir auf Dauer keine Chance schlank und gesund zu werden und dann auch zu bleiben. Denn wer will schon schlank für 4 Wochen sein?

Hier muß dann jeder für sich ganz alleine entscheiden, was er will! Aber mit Verständnis und Wissen für die Vorgänge in unserem Körper, kann man das tatsächlich schaffen! Das seht ihr an mir. Man muß sich nur entscheiden, ob man seinem Wissen vertraut und es nutzt oder irgendwelchen Diätmärchen weiter nachhängt, wie hungern, verzichten, entbehren..........

Denn so funktioniert nun mal unser Körper und daran können und werden wir nix ändern. Wir können mit ihm arbeiten oder gegen ihn. Wenn wir gegen ihn arbeiten, dann wird er eines Tages gewinnen..........



LG, Karin (die hier eigene Erfahrungen und ihr Verständnis über den Stoffwechsel wieder gibt, bei Fehlern oder Unwahrheiten, bitte eins auf den Deckel geben!!! )



....genauso wichtig ist natürlich das Trinken, aber daran werde ich mich ein anderes Mal zu schaffen machen........und nur wenn ihr wollt und ich darf
Re:Warum ich mind. 1200kcal essen muß.... ein Mitglied 06.08.2006, 14:46:16
Hallo Karin !

Das hast Du ja super geschrieben!
Jetzt verstehe sogar ich es - und ich bin blond .....!!!

Ich versuche auf jeden Fall, das eben Gelernte umzusetzen, auf lange Sicht wird es mir bestimmt auch gelingen, man muss wohl nur erstmal wieder in diesen 'normalen' turn hineinkommen ....
Ich hab' mir für morgen früh Melone gekauft, und ich werde alle 3 Stunden oder so etwas essen, damit ich dann abends keinen Fressanfall bekomme....
Un dich gönne mir kleine Sünden - und trickse meinen Körper aus, damit er nicht denkt, die Hungersnot ist ausgebrochen !!!!!!

Danke für Deine MÜhe, das ist wirklich sehr schön und ausführlich beschrieben -
und vor allem nicht so 'dröge', dass es schon beim Lesen staubt 

LG Cookie
Re:Warum ich mind. 1200kcal essen muß.... ein Mitglied 06.08.2006, 15:19:33
Hallo!
Also du bist hier eine ganz schöne bereicherung!!!!
Jetzt kann das Aiqum Team beruhigt in Urlaub gehn!
Finde es total toll dass du dir die mühe machst uns so einen Beitrag zu schreiben
und uns weiter hilfst!!!
Das ist sehr sehr sehr motivierend!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1
Danke Steffi
Re:Warum ich mind. 1200kcal essen muß.... ein Mitglied 06.08.2006, 15:42:21
Hallo Karin!

Super - meiner Meinung nach ist dem nichts hinzuzufügen! 
Klasse geschrieben, hoffentlich nehmen sich das möglichst viele zu Herzen!

LG
Babe
Re:Warum ich mind. 1200kcal essen muß.... ein Mitglied 06.08.2006, 16:39:58
Dazu kann ich nur sagen: Wers jetzt nicht verstanden hat, der will nicht verstehen. 

Klasse Karin, sehr anschaulich geschrieben

LG, Höpper
Re:Warum ich mind. 1200kcal essen muß.... ein Mitglied 06.08.2006, 16:45:57
Danke Karin,
deine Stoffwechselerklärung hat mir sehr gut gefallen und ich habe sehr viel dadurch gelernt. Verstehe jetzt viele Vorgänge des Körpers besser und bin jetzt hoffenlich auf dem rechten Weg, denn ich habe alles was man machen konnte falsch gemacht.....
Aber ich habe ja Zeit zum Lernen und umsetzten....also auf ein neues
LG; Biene
Re:Warum ich mind. 1200kcal essen muß.... ein Mitglied 06.08.2006, 16:54:05
Habe mir gerade deinen Beitrag kopiert und meinem Mann hingelegt zum lesen, damit er endlich mich mal versteht wenn ich ihm von meinem Kalorienumsatz, das Essen .....berichte. Denn er ist immer noch der Meinung, nur wer wenig isst nimmt auch ab......und damit hat er mich schon so manches Mal entmotiviert.....ich werde berichten wie er darauf reagiert hat....Biene
Re:Warum ich mind. 1200kcal essen muß.... ein Mitglied 06.08.2006, 17:10:38
Hallo Karin,,,,

aha,,,,,jetzt weiss ich endlich, wie der Stoffwechsel funktioniert..

Nur eines habe ich nicht so ganz verstanden. Was heisst das genau:

Das kann sogar bedeuten, dass man erstmal zunimmt, weil der Körper ja die nicht verbrauchte Energie speichert um vorzubeugen.
Damit das nicht so schlimm wird, hat Thomas ja schon ganz oft gesagt, dass man die Kalorienzahl ganz langsam und schrittweise auf 1200kcal anheben soll und gleichzeitig am besten für mehr Bewegung sorgt. Dann kann man den „Schaden“ in Grenzen halten. Aber man muß hier auch einfach Geduld aufbringen und auch konsequent sein, damit der Stoffwechsel wieder ordentlich in Fahrt kommt und das macht was wir wollen – nämlich abnehmen.

Das verstehe ich nicht genau. Ist gemeint, dass ich z.b. die Kcal von 1500 auf 1200 langsam runterschrauben soll? Oder genau andersrum......Oder von noch weniger auf 1200 kcal???? Aber das kann doch nicht sein, oder? Erklär mir das doch bitte nochmal genau,,,, Danke, Danke, Danke

Ich bin jetzt nämlich knapp sechs Wochen dabei, und habe erst auch gut abgenommen (3,5 kg). Ich halte mich an ca. 1200 kcal bis 1500 kcal. Meistens aber eher  bei 1500 kcal. Und seit 1,5 Wochen tut sich gar nichts mehr. Es geht eher nach oben, als nach unten. Das ist doch genau der Effekt, den Du beschrieben hast, oder?  Sonst hätte ich jetzt schon lange wieder aufgegeben, weil tut sich ja nicht mehr. Aber diesmal will ich es schaffen und es aber auch genau verstehen, was sich da jetzt im Körper abspielt. 

Warte schon gespannt auf eine Antwort.

Danke



P.S. Ich weiss auch nicht genau, wie das mit dem Zitieren aus den Beiträgen geht, vielleicht kann mir das auch noch jemand erklären!!!! bin dafür
Re:Warum ich mind. 1200kcal essen muß.... ein Mitglied 06.08.2006, 17:53:36
Hallo, Maggy!!!

Damit ist gemeint, dass wenn man bisher weniger als 1200kcal zu sich genommen hat, am besten nicht sofort auf 1200kcal erhöht, sondern dieses schrittweise macht (z.Bsp. um 100kcal pro Woche). Denn hier fährt der Stoffwechsel noch auf Sparflamme und würde alles an mehr Kalorien (als wie der momentane Sparverbrauch ist) speichern um für die nächste "Hungersnot" Vorrat anzulegen.
Das heisst er würde diese Kalorien erstmal in Fett speichern.

Ich weiß nicht, wieviel du vor AIQUM immer zu dir genommen hast, aber deine momentane Höhe der kalorien ist total in ordnung - daran solltest du auf keinen Fall was ändern. Höchstensmal variieren, also einen Tag 1300kcal, einen anderen wieder 1500kcal, aber nie weniger als 1200 kcal. Hierdurch wird der Stoffwechsel auch angekurbelt, weil er sich nicht auf einen Wert einfahren kann.

Wie sieht es denn bei dir mit Sport aus??? machst du schon welchen??? Und wenn seit wann???
Wenn du erst angefangen hast, dann kann es auch sein,d ass du anfängst Fett gegen Muskelmasse zu tauschen. Und da Muskeln bei gleichem Volumen schwerer sind als Fett, tut sich auf der Waage nix, aber am Umfang könntest du es evtl. schon  merken.

Auf alle Fälle braucht es Geduld bis der Körper sich komplett auf Fettverbrennung eingestellt hat, je mehr Diäten wir vorher gemacht haben - insbesondere Crash-Diäten - desto länger braucht der Stoffwechsel um wieder normal zu funktioniernen.
Aber es ist nie hoffnungslos!!! Nur aufgeben darf man nicht!!!


LG, Karin

Achja, zitieren kannst du indem du oben den Knopf "Zitat einfügen" drückst oder über dem entsprechenden Beitrag "zitieren" drückst.
Re:Warum ich mind. 1200kcal essen muß.... ein Mitglied 06.08.2006, 20:01:11
@Karin

aja, jetzt habe ich es verstanden. Das war also eher für die gedacht, die eh immer unter 1200 kcal liegen. Da gehöre ich aber nicht zu, auch vorher nicht, da waren es eher das doppelte von jetzt. Ich denke, ich werde einfach so weitermachen wie bisher mit dem Essen, Essen und nochmals essen und zusätzlich ein wenig Sport einbauen, und dann fluppt es bestimmt auch wieder. Übrigens habe ich es heute schon auf 2 X 20 min. auf meinem Ergometer gebracht.  Bin ganz stolz auf mich
Re:Warum ich mind. 1200kcal essen muß.... ein Mitglied 06.08.2006, 22:55:53
Hallo Karin !
ich bewundere diene Fähigkeiten zu schreiben (und so dass alle es verstehen), und ich wollte nur ein supergrosses  sagen.

Und sofort habe ich zuviel gefuttert 

Ich sehe jetzt auch dass ich mehr Kalorien brauche als im Anfang. Da kam ich nicht immer auf die 1200 Kcal, aber seit einiger Zeit liege ich eher um die 1400 Kcal als 1200. Ist ja auch normal denn ich verbrauche ja doch viel beim Sport 

nochmals Danke, Karin
Dorte
Re:Warum ich mind. 1200kcal essen muß.... ein Mitglied 06.08.2006, 23:09:06
Huhu Karin,
super erklärt,das leuchtet ein. up Jetzt bin ich ja nur mal gespannt was wir zum Trinken zu hören bekommen.Da das für viele ja auch so ein Heikles Thema ist. obwohl ich da niemanden persönlich kenne  flöten

Also wir warten LG Hope 
Re:Warum ich mind. 1200kcal essen muß.... ein Mitglied 07.08.2006, 20:55:10
HAllo!
Ja Karin!!!!!
Zum Thema trinken bräuchten wir (ich) wirklich auch so einen TOLLEN Beitrag!
Heute habe ich mit zwar schon bemüht mit dem trinken aber so richtig leicht fällts mir noch nicht!
Obwohl meine Nierensteine schon lehre genug gewesen sein sollten!
Denn solche schmerzen hatte ich nichtmal wenn ich beide Geburten meiner Kinder zusammenzählen würde!
Währe toll!
Bis bald Steffi
Re:Warum ich mind. 1200kcal essen muß.... ein Mitglied 08.08.2006, 08:40:32
Hallo Karin,

Habe ganz in ruhe deinen Beitrag durchgelesen......einfach Klasse up

glg Erna
Re:Warum ich mind. 1200kcal essen muß.... ein Mitglied 10.08.2006, 18:52:35
hallo und ein großes überdimensionales grandioses.... ach ich könnte noch viele tolle Wort schreiben.

Danke

Dein Bericht ist einfach spitzenklasse. ich schließe mich all den anderen an.

Nun ist mir klar geworden dass ich seid einer Woche, oder etwas länger, genau das falsche mache.

Weit gefehlt... Dein Bericht hat mich ich werde sofort was essen und meine kalorienzahl wieder ab 1200 bis 1500 angleichen.

Dankeschön für Deinen Bericht, super das es Dich gibt, ich werde es weitertragen an all diejenigen die es nicht glauben wollen dass Du Recht hast.

Grüßle Stephanie
Blättern: [1] - 2 - 3 - 4 - Weiter - Ende

 

Weitere Themen
Forum Thema
Ernährung Forum Weisswürste - Kalos ??
Abnehmen, Diät, Ernährung - Experten fragen Langsames Abnehmen
Ernährung Forum Magermilchjoghurt
Plauderecke Schneeweißchen hat Geburtstag
Das bin ICH jetzt geht es los
 

 

 

Infos
 
 
Diese Seite bookmarken
 
 

 

 

23.10.2021, 23:47:37