Mitglied werden Kontakt Presse Impressum AGB's
f
 
     AIQUM :_Startseite
  + AIQUM :_portal
  + AIQUM :_my
  + AIQUM :_community
  + AIQUM :_wissen
  + AIQUM :_lexikon
jetzt Anmelden
Abnehmen
Benutzername:
Passwort:
Zugang vergessen?

Beitrag
 
Antiaging: die Therapie mit Farbe

Der Wunsch nach ewiger Jugend ist genauso alt wie:
-        die Suche nach dem Stein der Weisen
-        der Versuch Gold herzustellen
Träume der Menschen, die nie wahr werden?
Mit 70 Jahren so gut auszusehen, körperlich und geistig so fit sein wie mit 30 Jahren erscheint nicht mehr unmöglich. Bereits im vorigen Jahrhundert hatte sich ein Arzt in Sizilien – Dr. Sciasca diesen Traum erfüllt. Mit Hilfe eines Farblichtapparates.
Die Macht der Farben ist unbestritten. Sowohl in der Gegenwart als auch in der Vergangenheit haben sich viele namhafte Wissenschaftler und Gelehrte mit den Kräften der Farben beschäftigt, u.a. Goethe, Plato, Isaac Newton – Dr. med. Georg von Langsdorff, E.D. Babitt, Dr. Otto Härtel. Sie kamen zu dem gleichen Ergebnis: Farben beeinflussen den menschlichen Organismus und die Psyche.
Auch für den kosmetischen und medizinischen Bereich wurde zunehmend die Bedeutung der Farben und ihres breit gefächerten Einsatzspektrums wiederentdeckt, so erzielt man mit der Farbtherapie in den verschiedensten Bereichen ausgezeichnete Ergebnisse: von Couperose bis zur Faltenbildung.
Nicht Einbildung, sondern Fakt!
Dies beweist die Effektivität der Farbbestrahlung bei Blinden. Die Haut als größtes Sinnesorgan des Menschen nimmt 80% der Farbbestrahlung auf, diese erreicht auch die inneren Organe wie Lunge, Leber, Herz und Gehirn. Lediglich 20 Prozent der Farbreize gelangen über den Sehnerv zum Gehirn.
Das sichtbare Farblicht dringt bis zu 10 mm tief in die Haut ein. Die Hautzellen empfangen die unterschiedlichen Wellenlängen der Farbschwingungen, reagieren und leiten die Reizempfindung an das Gehirn weiter, dort wird ausgewertet und in Aktionen und Emotionen umgesetzt. Farben wirken folglich auf Körper und Geist.
Seit nunmehr 80 Jahren bemüht sich die Medizin, Farben verstärkt in Behandlungen zu integrieren. Früh erkannte man, dass die Grundfarben den drei Keimblättern Mesoderm (ROT) Entoderm (GELB) und Ektoderm (BLAU) in ihrer Wirkungsweise zugeordnet werden können.
EKTODERM (blau)    = äußeres Keimblatt
                                  (Oberhaut und Zentralnervensystem)
MESODERM (rot)      = mittleres Keimblatt
                                  (Bewegungsapparat, Kreislauforgane und Urogenitalsystem)
ENTODERM (gelb)      = inneres Keimblatt
                                (epitheliale Anlage des Verdauungs- und Atemtraktes)
Die Wirkung der verschiedenen Farben im Überblick:
ROT          =      gilt als Farbe der Vitalität, unterstützt die Bildung
                        roter Blutkörperchen, regt die Atmung an, wirkt auf
                        Haut und Drüsen, belebt die Sinne;      verjüngend
BLAU        =      kühlste, reinste und tiefste Farbe, verengt die Blutgefäße,
                        entspannend, regenerierend, stärkt die Nerven, anwendbar
                        bei Schlaflosigkeit,  Kopfschmerzen, fettiger Haut und Cou-
                        perose;        vitalisierend 
GRÜN      =        die Farbe der Natur und des Frühlings, wirkt beruhigend
                        und ausgleichend, fördert die Zellregenerierung und die
                        Gewebebildung;      verjüngend
GELB        =      optimistische hellste Farbe, ist stimulierend, drüsen-
                        und gehirnanregend, hautstraffend; eignet sich zur
                        Faltenbehandlung;    verjüngend
VIOLETT  =        gibt geistige Kraft, inspiriert, lymphanregend, wird z.B.
                        bei Cellulite angewandt;    vitalisierend/entschlackend
                        (blau + rot = violett)
ORANGE  =        positivierend, drüsenanregend, Lungengewebe kräftigend,
                        erhöht die Zellwiederherstellung;  verjüngend
Die Versorgung der Körperzellen mit lebenswichtigem Sauerstoff und Stoffwechselprodukten wie Vitamine und Wasser nimmt im Alter ab. Durch die Farbimpulse wird der Stoffwechsel angeregt, die Versorgung der Zellen mit „Energie“ sichtbar verbessert und dadurch kann Mangelerscheinungen vorgebeugt werden, so wird der Faltenbildung gezielt entgegengewirkt.

 

 

 

Infos
 
 
Diese Seite bookmarken
 
 

 

 

10.07.2020, 05:05:59