Mitglied werden Kontakt Presse Impressum AGB's
f
 
     AIQUM :_Startseite
  + AIQUM :_portal
  + AIQUM :_my
  + AIQUM :_community
  + AIQUM :_wissen
  + AIQUM :_lexikon
jetzt Anmelden
Abnehmen
Benutzername:
Passwort:
Zugang vergessen?

Fragen und Antworten zu AIQUM für Mitglieder
 
Blättern: Anfang - Zurück - 1 - 2 - 3 - [4] - 5 - 6 - 7 - 8 - Weiter - Ende

Leicht abnehmen, natürlich abnehmen, dauerhaft abnehmen - Mitglieder FAQ´s
Warum wechseln die Ernährungs- und Trainingspläne alle zwei Wochen?
 
Ernährungswissenschaftlich ist ein regelmäßiger Wechsel der Kalorienaufnahme geboten, um eine Stagnation des Körpergewichts zu vermeiden.
Was auch immer wir mit unserem Körper anstellen - der Körper wird versuchen (dies ist sonst sehr wichtig, aber in diesem Fall ein unerwünschter Schutzmechanismus) Ausgleich zu schaffen, um die "Balance" zu halten. Schließlich sind Fettpölsterchen als Energiereserven für Hungersnöte u.ä. gedacht - diese will sich der Körper stets erhalten.

Der Stoffwechsel würde somit bei mittel- bis längerfristig gleichen Ernährungsprogrammen auf die vorgegebene Kalorienaufnahme programmiert, was Stagnation (Stop) der Erfolge zufolge hätte. Über einen regelmässigen Wechsel der Kalorienanzahl sowie des Nährstoffverhältnisses (dies entsprechend den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung) stets gezielt auf Ihre Person ausgerichtet - gehen wir diesem Problem aus dem Weg und können so stetige Erfolge garantieren.

Ähnliches gilt für die Trainingspläne. Die Erfahrung zeigt, dass auch hier der Körper sofort versucht das "Belastungssystem" zu checken - ist dies erfolgt, wird auch hier der Erfolg nachlassen. Dieses verhindern wir, in dem wir die Pläne intervallartig gestalten und die Intervalle, gezielt auf Ihre Person und Ihre Fitness angepasst, wöchentlich abändern.

Beides zusammen sichert Ihren stetigen Erfolg.
 

Was bedeuten die roten Pünktchen über den Übungsvideos?
 
Es handelt sich um den Schwierigkeitsgrad der Übung. Je mehr rote Punkte, desto anspruchsvoller die Übung. Die Übungen werden Ihnen individuell, anhand Ihrer Angaben zu Ihrem Fitnesslevel im Figurtest vergeben. Wenn Sie Übungen tauschen, sollten Sie darauf achten, Ihrem Level entsprechende Übungen zu wählen, um sich nicht zu überfordern.

 

Was bedeuten die vielen Symbole in der Ernährungsplanung?
 
Sie können die Rezepte tauschen, kopieren, verschieben, als Lieblingsrezept speichern, löschen und, und, und....
Fahren Sie einfach mit der Maus über die Symbole, dann sehen Sie die Erläuterung dazu.

Testen Sie nach Lust und Laune und probieren Sie alles aus!  Keine Sorge, Sie können nichts kaputt machen, denn alle Veränderungen lassen sich wieder in den ursprünglichen Zustand bringen, denn sobald Sie etwas verändert haben, erscheint weiter oben der Button „Original-Tag“. Diesen einfach betätigen und alles ist, wie es war.
 

Was bedeutet BMI/Bodymass Index?
 
Der Body-Mass-Index (BMI), auch als Quetelet-Index bezeichnet, hat sich in epidemiologischen Untersuchungen aufgrund seiner vergleichsweise einfachen Ermittlung als ein Maß des relativen (körperhöhenbereinigten) Körpergewichts bewährt.

Der BMI ist definiert als: Körpergewicht (kg) / Quadrat der Körperlänge (m²).

Der BMI wird vielfach zur Abgrenzung von Unter-/Übergewicht und Adipositas herangezogen, wobei unterschiedliche Definitionen für diese Gewichtsklassen existieren. Die Einteilung nach Garrow (1) ist weit verbreitet. Hierbei erfolgt die Definition der Gewichtsklassen unabhängig von Geschlecht und Alter: Untergewicht impliziert einen BMI von unter 20 kg/m², Übergewicht reicht von 25 bis 30 kg/m² und Adipositas beginnt mit 30 kg/m².
 

Was bedeutet WHR?
 
Die WHR ist ein Maß für die Fettverteilung im Körper.

Die Waist / Hip-Ratio (WHR), auf deutsch:

WHR = Taillenumfang : Hüftumfang

Die Stammfettsucht (Apfeltyp = eher männliche Fettverteilung = dicker Bauch) bringt ein höheres Herz-Kreislauf-Erkrankungs- und Todesfallrisiko mit sich, dies weil die Fettzellen im Bauchbereich besonders gern Zucker und Fette aufnehmen und gespeicherte Fette schneller "verstoffwechseln". 

Je größer die Fettdepots am Bauch, desto höher ist der Umsatz an Fettsäuren, die an der Leber ankommen, den Insulinstoffwechsel stören und die Bildung von Triglyzeriden verstärken.

Diese Fettverteilung verursacht eine starke Erhöhung des Triglyzeridspiegels im Blut und eine stärkere Absenkung des "nützlichen" HDL-Wertes. Das erhöht das Risiko für die koronare Herzkrankheit.

Die Fettansammlung vom weiblichen Typ (Birnenform=dicke Oberschenkel und Po) ist dagegen weniger risikoreich für Herz und Kreislauf.

Die Messung des Taillenumfangs erfolgt am stehenden Patienten zwischen Rippenbogen und Beckenkamm, der Hüftumfang wird in Höhe des seitlichen Knochenhügels am Oberschenkel ermittelt.

Ein erhöhtes Gesundheitsrisiko besteht für

Frauen ab 0,85 WHR 
Männer ab 1,0 WHR
 

Was ist das Verhaltenstraining und wie buche ich das?
 
Unser sechswöchiges Verhaltensseminar entspringt den aktuellen Aspekten der Ernährungspsychologie und ist zugleich angelehnt an die Lebensmittelpyramide der DGE („Deutschen Gesellschaft für Ernährung“). 
Ziel des Verhaltenstrainings ist es, schrittweise die eigenen Ess- und Verhaltensfallen zu erkennen und abzustellen, Fehler im Alltag zu beheben und sich neuen, gesunden Verhaltensmustern  stressfrei zu öffnen.
Das Seminar ist psychologisch effizient und bausteinartig aufgebaut.
Während des 6-Wochen-Verhaltensseminars erhalten Sie Woche für Woche innerhalb der einzelnen Lektionen kleinere Aufgaben, die Sie sofort mühelos umsetzen können.
Bevor Sie es merken, übernehmen Sie so absolut stressfrei alle wichtigen Verhaltensmuster in Ihren Alltag, die Sie benötigen, um erfolgreich und dauerhaft abzunehmen und verwerfen gleichzeitig kontraproduktive und ungesunde Verhaltensweisen wie von selbst.
Ihr Tagebuch ist dabei Ihr ständiger Begleiter und hilft Ihnen, Ihr Wochenziel nicht aus den Augen zu verlieren.
Zum Ende des 6-wöchigen Verhaltensseminars haben Sie bereits einige Pfund gesund verloren und erfüllen alle Voraussetzungen , um Ihr Ziel mittelfristig zu erreichen und dauerhaft zu halten.

Das Verhaltenstraining sollte zeitgleich oder etwas später mit dem Start der Diät begonnen werden. Um es zu absolvieren, klicken Sie einfach auf „Seminare“, dann auf „Verhaltenstraining“, Rest wird erklärt. Das Verhaltenstraining beginnt immer montags und ist im Preis inbegriffen.
 

Was ist der Broca-Index?
 
Der Broca-Index, benannt nach Dr.Broca, der diese Formel ins Leben gerufen hat,  ist eine Formel zur Errechnung des normalen (Sollgewicht) und idealen Körpergewichts bei erwachsenen Menschen in kg:

Frauen
Normalgewicht:   Körpergröße in cm - 100 - 10% =  kg
Idealgewicht:   Körpergröße in cm - 100 - 15% = kg

Männer
Normalgewicht:   Körpergröße in cm - 100 =  kg
Idealgewicht:   Körpergröße in cm - 100 - 10% = kg

Für Männer wird ein Bereich von -10 % bis +10 % vom Sollgewicht als akzeptabler Bereich angesehen. Bei Frauen liegt der Bereich bei -15 % bis +10 % vom Sollgewicht. Hier zwei Beispiele: Ein Mann mit einer Größe von 1,75 m hat ein Sollgewicht von 75 kg. Der akzeptable Gewichtsbereich liegt zwischen 67,5 kg und 82,5 kg. Eine Frau von 1,65 m Körpergröße hat ein Sollgewicht von 65 kg. Hier liegt der akzeptable Bereich bei 55 kg bis 71,5 kg. Bei mehr als 30 % über dem Sollgewicht spricht man von Adipositas. Nach Aussage der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) wird der Broca-Index wegen seiner einfachen Handhabung häufig genutzt, jedoch hat er den Nachteil, daß kleine Personen zu häufig als übergewichtig eingestuft werden, große Personen dagegen eher zu selten. Daher ist es empfehlenswert, eher den Body-Mass-Index (BMI) zur Gewichtsbewertung heranzuziehen.
Um dieses Problem zu vermeiden, hat das Team AIQUM  für diese Personengruppen den Broca-Index an den Body-Mass-Index (BMI) angepasst.
 

Was ist der Zusatztest beim Verhaltenstraining?
 
Sind Sie ein Impulsesser, hedonistische Esser, Stressesser, Ablenkungsesser,  Stimmungsesser?
 
Dies zu erfahren, ist ein wichtiger Punkt, um gezielt an Ihrer ganz persönlichen Problematik „Übergewicht“ individuell zu arbeiten.

Wie funktioniert es?
Wenn Sie das Verhaltenstraining gebucht haben, beantworten Sie jede Woche zusätzlich zu den Wochenaufgaben 5 Fragen. Diese erlauben am Ende des Verhaltensseminars eine Auswertung, welchem Esstyp Sie am ehesten zuzuordnen sind. Dies wiederum ermöglicht uns, Ihnen entsprechend wirksame Empfehlungen zu geben, die Ihre Diät zusätzlich erleichtern werden. So können Sie sich im Anschluss an das Verhaltenstraining auf die wesentlichen Punkte konzentrieren, an denen es sehr gezielt zu arbeiten lohnt!
 

Was ist die Energiebilanz und wie arbeite ich damit?
 
Irrtümlicherweise gibt man häufig dem Fett oder den Kohlenhydraten die Schuld daran, dass man dick ist. Und so werden Fettpunkte gezählt und der Glykämische Index berechnet und, und, und....Und man wundert sich, warum es trotzdem mit dem Abnehmen nicht klappen will!
Dieser Irrglaube ist zum Glück längst von der Wissenschaft wiederlegt und man weiss heute, dass man sich sogar ausschließlich mit Fetten oder aber Kohlenhydraten ernähren könnte und dennoch abnehmen würde, solange - ja solange die Kalorienzahl stimmt!

So ist die Energiebilanz (Kalorienberechnung) der anerkannte wahre Schlüssel zum Abnehmerfolg! Allein die Kalorienanzahl, die man täglich zu sich nimmt, entscheidet darüber, ob wir ab- oder zunehmen!

Die „Energiebilanz“ ist daher das Herzstück unserer Methode ("Flexible Diät-Methode") und stellt den wahren Schlüssel zum Abnehmerfolg dar. Darunter versteht man das Ergebnis einer einfachen Rechnung:
Das was ich einerseits in Form von Nahrung, gemessen in Kilokalorien (Kcal) zu mir nehme minus das, was ich auf der anderen Seite verbrauche. Der Körper verbrennt bereits im Ruhezustand Kalorien (Erhaltung der Lebensfunktionen), betreibt man zusätzlich Sport, steigt der Energieverbrauch entsprechend. Ob Sie nun insgesamt mehr Kalorien in Form von Nahrung zu sich nehmen oder aber verbrauchen, entscheidet darüber, ob Sie zu- oder abnehmen.

Wenn Sie ca. 7000 kcal mehr verbrauchen, als Ihr Körper benötigt, nehmen Sie ein Kilo ab. Umgekehrt gilt, wenn Sie 7000 kcal mehr zu sich nehmen, als Sie in Wirklichkeit brauchen, werden Sie ca. 1 Kilo zunehmen.

Sobald Sie auf AIQUM Ihren ersten Figurtest absolviert haben, finden Sie auf der  MyAIQUM-Home-Site  rechts unter „Meine Werte“ das Energiebilanz-Diagramm für die laufende Woche.
Dies ist Ihr Kompass auf dem Weg zu Ihrer Wunschfigur!

Das aktuelle Ergebnis der Energiebilanz ergibt sich zunächst aus den von uns herausgegebenen Mahlzeiten, die wir aufgrund Ihrer Angaben im Figurtest zusammenstellen und dem von Ihnen evtl. gewählten Sport (falls Fitnessprogramme ebenfalls gebucht wurden). Der Maximalwert (rechter Bereich) bezieht sich auf das Maximum, was Sie an Kalorien aufnehmen dürfen, um Ihr Zielgewicht zu erreichen, dargestellt in Prozent.

Wir sorgen dafür, dass der Wert ungefähr mittig liegt.
Sie müssen also nichts an Ihren Ernährungs- und Sportplänen verändern und werden dennoch zufriedenstellend schnell abnehmen, ohne dabei hungern zu müssen.

Die Energiebilanz stellt für diejenigen Mitglieder ein ausgezeichnetes und zuverlässiges Werkzeug dar, die ihre Ernährungspläne und Fitnesspläne verändern oder aber optimieren wollen oder sich nicht tagtäglich strikt an Ihre Diät- und Sportpläne halten können bzw. wollen.

Dies ermöglicht Ihnen die von der Ernährungswissenschaft geforderte "flexible Verhaltenskontrolle".
Genußtage und selbst "kleine Sünden" aber auch eine ausgefallene Trainingseinheit können mühelos und vor allem ohne schlechtes Gewissen ausgeglichen werden. Einfach eintragen, was man zusätzliche gegessen hat und das Diagramm "Energiebilanz der Woche" beobachten. In den kommenden Tagen können Sie dies über körperliche Aktivitäten (Symbol "bunter Spielball") und/oder Ernährung (Mahlzeiten gegen kalorienärmere tauschen) stressfrei ausgleichen.

Einfach gesagt:
nicht zulassen, dass der Strich der Skala den Maximalbereich (100%) erreicht - und je weiter links auf der Skala der Strich aufblinkt, um so schneller werden Sie abnehmen, je weiter rechts dieser aufblinkt, um so langsamer nehmen Sie ab. Die Prozentzahlen geben Ihnen einen weiteren Hinweis darauf, Sie sollten auf alle Fälle stets unter 100% bleiben!

Sobald Sie die von uns rausgegebenen Rezepte gegen Rezepte mit mehr Kalorien ersetzen (durch das Pfeilzeichen) oder aber die Mahlzeiten um weitere Rezepte ergänzen (durch das Pluszeichen), rutscht der Strich auf der Skala nach rechts, in Richtung Maximumbereich (Sie nehmen langsamer ab!).
Umgekehrt, sobald Sie die von uns rausgegebenen Rezepte gegen andere Rezepte mit weniger Kalorien ersetzen oder aber ganz streichen, bewegt sich der Strich im Energiebilanz-Diagramm nach links (Sie nehmen nun schneller ab!).

Ebenso verhält es sich mit Sport, Symbol im Kalender „Hantel“ und „Herz“, (nur bei Mitglieder, die zusätzlich Fitnesspläne gebucht haben)  und Freizeitumsatz (Symbol im Kalender „Ball“). Sobald Sie Ihr Trainingspensum erweitern (z.B. über „Profile“=> „Trainingsplanung“) oder aber den Freizeitumsatz eintragen (Symbol „Ball“), rutscht der aufblinkende Strich im Diagramm Energiebilanz nach links, streichen Sie dagegen einige Übungen oder verkürzen die Trainingszeit, rutscht der Strich nach rechts in Richtung Maximalbereich. 

Wenn Sie sich also entschließen, Ihre Ernährungs- und Fitnesspläne zu verändern und/oder zu optimieren, ist es für Sie unbedingt wichtig, dafür zu sorgen, dass der aufblickende Strich in der Skala nicht in den roten Bereich hineingelangt – über entsprechend angepasste Ernährung und körperliche Aktivitäten, sollten Sie versuchen, diesen mittig, besser aber möglichst links zu halten. Dies ist stets gewährleistet, wenn Sie über die gesamte Woche das Energiebilanz-Diagramm des Tages (finden Sie in den Ernährungsplänen auf der rechten Seite) im grünen Bereich halten (durch körperliche Aktivitäten und Ernährung).
Das Ergebnis einzelner Tage spielt hierbei keine Rolle, so können Sie kleinere Esssünden und Trainingsausfall stressfrei angehen und dies selbst Tage später ausgleichen. Am Ende der laufenden Woche sollte der aufblinkende Strich im Energiebilanz-Diagramm der Woche (auf der Home-Site) im grünen Bereich liegen!
Sie können aber auch über längeren Zeitraum Ihre Energiebilanz bewachen. Klicken Sie einfach unter "Diagramme" auf die Schrift "Energiebilanz" - schon erhalten Sie die Übersicht über längerfristige Zeiträume bishin zu der Energiebilanz über Ihre gesamte Mitgliedschaft.

Zusätzlich erfahren Sie unter „Prognose“ (zu finden in der Linkleiste oder unter „Diagramme“), wie sich jede Ihrer Ernährungs- und/oder Trainingsplanveränderungen auf Ihre Abnehmzeit auswirkt.
 

Was ist die Prognose und wie arbeite ich damit?
 
Die Prognose ist ein wertvolles Tool, das Ihnen stets den Überblick verschafft, wie lange Sie brauchen, bis Sie Ihr Wunschgewicht erreicht haben. Diese wird aus den Angaben zu Ihrer Person, dem Zielgewicht, der Nahrungsaufnahme sowie körperlichen Aktivitäten nach wissenschaftlichen Formeln errechnet.

Die Prognose-Diagramme vor Ihren Augen, können Sie antesten, wie schnell Sie mit bestimmten Aktivitäten abnehmen würden, oder was passiert, wenn Sie die Ernährungspläne verändern.
Sie können so Ihre Pläne nach Herzenslust optimieren!
 

Blättern: Anfang - Zurück - 1 - 2 - 3 - [4] - 5 - 6 - 7 - 8 - Weiter - Ende
 

 

 

Infos
 
 
Diese Seite bookmarken
 
 

 

 

23.07.2019, 21:06:40